Bauch und Schenkel liften, überschüssige Hautröllchen sichtbar straffen

NEU IN EUROPA: KollagenLifting

Die neue KollagenLifting-Behandlung enthält das seltene Kollagen Typ II, das mittels Kompressen tief ins Gewebe geschleust wird. Dadurch kann die körpereigene Kollagenproduktion angekurbelt und eine eindrucksvolle Hautstraffung sowie Gewebeglättung erreicht werden – und zwar nachhaltig!

Wenn der Kollagenanteil sinkt
Kollagen, das häufigste Protein, ist der wichtigste Faktor zum Erhalt von glattem Gewebe und straffer Haut. Alle 10 Jahre verringert sich jedoch der Kollagenanteil um ca. 7 %, die Muskelmasse wird weniger und damit auch der tägliche Kalorienverbrauch. Nach und nach bilden sich Falten, schlaffe Dellen und Fettklümpchen an Bauch, Oberschenkel und Oberarme…
 
 
Anregung der körpereigenen Kollagen-Synthese  
Mit der KollagenLifting Behandlung soll es erstmals gelingen, die körpereigene Kollagenproduktion anzukurbeln, weil das Wirkstoffkonzentrat bis zu den Fibroplasten vordringt  und dort tatsächlich systemisch wirken kann. „Diosgenin“ aus der wilden Yamswurzel regen zudem die  Neubildung des Junghormons Progesteron an.